Wie können wir Dir helfen?

Eure allgemeinen Fragen zum Telekom Ladestrom

Warum kann ich nicht im Ausland laden?

Aktuell bieten wir im Rahmen des Piloten Telekom Ladestrom nur das Laden innerhalb Deutschlands an.

Warum kann ich an einzelnen Ladesäulen mit Karten anderer Anbieter laden, nur mit der Telekom Ladestrom Karte funktioniert es nicht?

Wir arbeiten jeden Tag daran, das Laden zu verbessern und zunehmend mehr Ladesäulen anzubinden. Wir freuen uns sehr, wenn Du uns dabei hilfst! Schick uns eine kurze Nachricht mit der Ladesäulen-ID und dem Zeitpunkt, dann gehen wir dem nach. Vielen Dank!

Warum kann ich mich nicht mit meiner Firma registrieren?

Der Telekom Ladestrom Testpilot wurde im ersten Schritt nur für Privatkunden konzipiert, um privaten E-Mobilisten den Einstieg bzw. die Nutzung der E-Mobilität so einfach und günstig wie möglich zu machen. Damit wir das Pilotprojekt sauber auswerten können, akzeptieren wir im Moment keine Gewerbekunden oder gewerbliche Ladevorgänge.

Eure Fragen zur Telekom Ladestrom App

Wie melde ich mich in der App an?

Nach der Registrierung senden wir Dir Dein Passwort und geben Dir die Möglichkeit ein neues Passwort zu wählen. Mit diesen Zugangsdaten kannst Du Dich in der App anmelden.

Kann ich meine Kundendaten in der App ändern?

Leider zum jetzigen Zeitpunkt nicht, aber wir arbeiten an der Funktion. Bitte schicke uns bis dahin eine kurze E-Mail an ladeservice@telekom-ladestrom.de, dann passen wir Deine Daten an. Diese E-Mails sind selbstverständlich gesondert gesichert und verschlüsselt.

Meine Ladevorgänge werden nicht korrekt angezeigt: Die App läuft weiter aber im Backend wird kein Ladevorgang angezeigt?

Hier können zwei Dinge passiert sein:
  1. Es wurden weniger als 0,2 kWh geladen. Die werden dann nicht berechnet.
  2. Teilweise kommt es zu einem Anzeigefehler in der App, im Backend werden die Ladevorgänge aber richtig erfasst und korrekt abgerechnet.

Warum wird die Leistung einiger Ladedaten halbiert angezeigt (11 KW in der App angezeigt, es werden aber 22 KW erwartet)?

Leider kommt es hin und wieder zu Datenschiefständen bei der Übergabe der Leistungsdaten vom Ladesäulenbetreiber an die App. Wir wissen um das Problem und arbeiten gemeinsam mit den Ladesäulenbetreibern mit Hochdruck an einer Lösung.

Warum gibt es mit der App immer wieder Probleme?

Wir sind uns bewusst, dass die App noch nicht da ist, wo wir sie gerne hätten. Wir versprechen Euch: Wir arbeiten dran! Einiges konnten wir mit Eurer Hilfe schon ausmerzen bzw. verbessern. Vielen Dank dafür und meldet uns gerne weiterhin alles, was besser werden kann an schoenerladen@telekom-ladestrom.de.

Warum läuft die App mit meinem älteren Smartphone nicht?

Wir prüfen das aktuell. Grundsätzlich haben wir uns aufgrund von Sicherheitsaspekten bei der Entwicklung der App auf neuere Versionen der gängigen Betriebssysteme konzentriert.

Eure Fragen zur Ladekarte

Wann erhalte ich meine Ladekarte?

Wir schicken Deine Ladekarte nach Deiner Registrierung los. Die Zustellung dauert in der Regel zwei bis vier Werktage. Die Ladekarte kann sofort nach Erhalt benutzt werden.
Ihr habt uns mit der sehr hohen Nachfrage nach Ladekarten aber echt überrascht, daher kann der Versand im Moment ein paar Tage länger dauern. Wir halten Dich aber per E-Mail auf dem Laufenden.

Kann ich eine zweite Ladescheibe bekommen?

Bitte habt Verständnis, dass wir auch auf Nachfrage kein zweites Exemplar der Ladescheibe verschicken können.

Eure Fragen rund um den Ladevorgang

Wie viele Ladepunkte kann ich mit Telekom Ladestrom nutzen?

Schon heute kannst Du mehr als 8.000 Ladepunkte nutzen.

Wie lange dauert ein Ladevorgang an der Ladesäule?

Die Dauer des Ladevorgangs ist von vielen Faktoren abhängig. (z.B. Batteriegesamtkapazität, Ladestand der Batterie, Ladekabel bzw. Ladestecker, Temperatur, Schnellladefähigkeit des Fahrzeuges). Wir empfehlen den Ladebeginn zwischen 10 und 30% und ein Ladeende bei 80%. Alternativ kannst Du auch nur soviel laden, bis Du sicher die nächste Ladesäule erreichst. Ein Vollladen ist bei Elektroautos in der Regel nicht notwendig und verlängert nur die Ladedauer. Lade einfach immer nur 10-30 Minuten. Das reicht an Gleichstromladesäulen oft aus. An Wechselstromladesäulen sieht es anders aus. Wechselstromladesäulen sind oft sogenannte Destination Loader. Du lädst hier, weil Du eine längere Pause machst. Damit bestimmt Deine Pause die Ladedauer. Wir empfehlen eine Ladedauer oder auch Pausendauer von max. 3 Stunden. Dann sollte Dein Auto ausreichend geladen sein.

Muss ich mich anmelden, um die Ladesäule nutzen zu können?

Ohne Anmeldung kannst Du nur das AdHoc Laden des Ladesäulenbetreibers nutzen. Um mit dem Telekom Ladestrom zu laden, musst Du Dich anmelden. Dazu steht Dir die Telekom Ladekarte und die Telekom Ladestrom App zur Verfügung.

Wie lange kann ich an der Ladesäule parken?

Mit dem Telekom Ladestrom bezahlst Du die Zeit, die Dein Auto mit dem Ladekabel an der Ladesäule verbunden ist. Auch wenn Dein Akku schon voll ist. Wir bitten Dich, die Ladesäule nach Deinem Ladevorgang wieder freizugeben. Eine Ladesäule ist kein Parkplatz. Schließlich kann es vorkommen, dass auch andere Elektroautofahrer laden müssen. Und auch Du willst nicht an einer Ladesäule ankommen, die durch ein nicht ladendes Elektroauto belegt ist. An manchen Ladesäulen sind extra Hinweise zum Laden und Parken angebracht. Die gilt es immer zu beachten.

Wie kann ich den Ladevorgang starten?

Den Ladevorgang startest Du mit der App oder durch Vorhalten der Ladekarte an der Ladesäule. Vorher solltest Du natürlich die Ladesäule mit Deinem Auto verbunden haben. Falls der Ladevorgang einmal nicht sofort startet, findest Du auf den meisten Ladesäulen eine kleine Anleitung, die Dir sicherlich weiterhilft. Und wenn das auch nicht der Fall ist, kontaktiere die auf der Ladesäule angegebene Hotline des Betreibers.

Wie kann ich den Ladevorgang beenden?

Beende den Ladevorgang immer mit den gleichen Schritten, nur in umgekehrter Reihenfolge, wie Du den Ladevorgang gestartet hattest.

Was soll ich tun, wenn die Ladesäule von einem Fahrzeug blockiert wird?

In aller Regel hilft nur warten. Auch wenn es manchmal sehr dringende Ladenot gibt, bitten wir Dich einen kühlen Kopf zu bewahren. Damit Dir im Zweifelsfall nicht das gleiche passiert und jemand unnötig auf Dich warten muss, gibt es von uns die Ladescheibe. Kontaktiere uns, wir senden Dir gerne eine zu.

Was soll ich tun, wenn die Ladesäule mein Ladekabel nicht freigibt?

Bitte kontaktiere den Ladesäulenbetreiber. Die Telefonnummer steht auf der Säule. Er kann aus der Ferne den Ladevorgang deaktivieren und das Ladekabel freigeben. Sollte das nicht funktionieren, kann zumindest am Elektroauto eine Notentriegelung vorgenommen werden. Leider ist der Vorgang der Notentriegelung bei jedem Elektroauto unterschiedlich. Kontaktiere am besten Deinen Hersteller und schaue ins Betriebshandbuch.

Eure technischen Fragen zum Ladevorgang

Welches Ladekabel muss ich für Gleichstromladung / Wechselstromladung wählen?

Um Dein Fahrzeug mit Wechselstrom zu laden, sind an den sogenannten Triple Chargern Kabel mit Typ 2 vorhanden. Ansonsten ist ein eigenes Kabel mit Typ 2 für AC Wechselstrom zu nutzen. Für die Ladung mit DC Gleichstrom steht Dir ein angeschlagenes Kabel mit Combo 2 Stecker (Combined Charging System CCS) zur Verfügung. An Triple Chargern steht zusätzlich ein Kabel mit CHAdeMO Stecker zur Verfügung.

Mit welcher Ladeleistung kann ich mein Fahrzeug laden?

Die maximale Ladeleistung ist von vielen Faktoren abhängig.
Die wichtigsten sind:
  1. Ladeleistung der Ladesäule
  2. Ladeleistung des Ladekabels
  3. Ladeleistung des Elektroautos
  4. Der sogenannte State of Charge (SoC) des Akkus, also zu wieviel Prozent der Akku schon gefüllt ist. Je voller der Akku desto langsamer lädt Dein Elektroauto. Das ist vergleichbar mit dem Füllen eines Wasserglases. Zum Ende musst Du langsamer füllen, ansonsten läuft das Glas über.
  5. Die Temperatur des Akkus. Je kälter es ist, desto langsamer lädt der Akku. Bei Wärme agieren Elektroautos unterschiedlich. Die einen kühlen aktiv den Akku, die anderen reduzieren nur die Ladeleistung.
Am besten lädst Du Deinen Akku bei einem Ladestand zwischen 10 und 30% und am besten immer direkt nach einer längeren Autofahrt auf. Das Ladeende sollte bei max. 80% sein. Mit diesem Tipp kannst Du i.d.R. immer mit der vollen Ladeleistung der Ladesäule bzw. des Elektroauto rechnen.

Woher weiß ich, welches Ladekabel für mein Fahrzeug geeignet ist?

Das Ladekabel, dass Dein Autohersteller anbietet, funktioniert an allen AC Wechselstrom Ladesäulen mit Typ 2. Bei Ladesäulen mit angeschlagenen Kabel probiere alle Kabel aus. Nur eines wird passen. Es kann nichts passieren. Nur das richtige Kabel passt in Dein Elektroauto.

Wofür stehen die Begriffe AC und DC?

AC/DC ist eine australische Hard-Rock-Band, die 1973 von den in Schottland geborenen Brüdern Angus und Malcolm Young gegründet wurde. Auf den Bandnamen kamen die Brüder Angus und Malcolm, nachdem die Schwester der australischen Brüder, Margaret, die Abkürzung auf der Rückseite ihrer Nähmaschine sah und meinte, das sei ein guter Bandname. Die Akronyme AC (Alternating Current) und DC (Direct Current) kommen aus dem englischen und bedeuten Wechselstrom (AC) und Gleichstrom (DC).

Wer kann helfen, wenn es an der Ladesäule eine Störung gibt?

Bei einer technischen Störung an der Ladesäule selbst kann leider nur der Betreiber der Ladesäulen helfen. Die Kontaktdaten findest Du an der Ladesäule.

Eure Fragen zur Abrechnung der Ladevorgänge

Wann wird mein Ladevorgang abgerechnet?

Du erhältst von uns im Folgemonat eine Rechnung, in der alle Ladevorgänge eines Monats zusammengefasst sind. In der Regel senden wir Dir die Rechnung um den 5. Werktag des Folgemonats zu. Die Telekom Ladestrom App bietet Dir jederzeit einen aktuellen Überblick über Deine getätigten Ladevorgänge.

Wie wird mein Ladevorgang abgerechnet?

Du erhältst von uns im Folgemonat eine Rechnung. Bezahlen kannst Du bequem per Bankeinzug oder per Überweisung. Bei den einzelnen Ladevorgängen berechnen wir Dir nur voll geladene Minuten.

Was kostet mich das Vollladen meines Elektroautos mit dem Telekom Ladestrom?

Mit dem Telekom Ladestrom bezahlst Du die Zeit, die Dein Elektroauto mit dem Ladekabel an der Ladesäule verbunden ist. Gestartet wird die Zeit mit der Telekom Ladestrom Karte, indem Du die Telekom Ladestrom Karte an die gekennzeichnete Stelle der Ladesäule hältst. Beendet wird der Ladevorgang in umgekehrter Reihenfolge. Wenn Du mit der Telekom Ladestrom App den Ladevorgang startest, musst Du auch in der Telekom Ladestrom App den Ladevorgang beenden. Oft reicht es aus, nur das Ladekabel zu entfernen. Kontrolliere dann in der Telekom Ladestrom App, ob der Ladevorgang auch beendet wurde. Die Zeit zwischen Start und Ende des Ladevorganges wird mit einem Preis pro Minute bepreist. Den aktuellen Preis findest Du unter telekom-ladestrom.de/tarif.

Warum weichen die Daten in der App und auf der Rechnung voneinander ab?

Die in der App errechneten und angezeigten Daten sind nur vorläufig. Die exakten und verbindlichen Ladedaten findet Ihr dann auf Eurer Ladestrom Rechnung.

JETZT REGISTRIEREN UND 99 MINUTEN2 KOSTENLOS LADEN

2 Diese Aktion gilt für alle Registrierungen, die bis 31. Januar 2019 vollständig abgeschlossen werden. Die 99 kostenlosen Lademinuten müssen vor dem 31.März 2019 verbraucht werden. Danach verfallen die nicht verwendeten kostenlosen Lademinuten. Die Lademinuten sind nicht übertragbar und werden nicht ausgezahlt.

Partner